Stosswellentherapie

Meine Praxis kombiniert die chiropraktische Behandlung mit der Stosswellentherapie, besonders bei Gelenk- und Weichteilbeschwerden an der Schulter, am Ellenbogen, am Knie und am Fuss, wie z. B. bei Schulterbeschwerden, Tennisellenbogen, Knieschmerzen, Achillessehnenschmerzen, Fersensporn und generell bei Triggerpunkten.

Stosswellen bestehen aus energiereichen akustischen Stössen. Sie werden in der Medizin schon längere Zeit eingesetzt, z. B. um Nierensteine zu zertrümmern. Sie eignen sich auch, um Beschwerden des Bewegungsapparates zu beheben, denn sie stimulieren den Stoffwechsel in der Schmerzregion, steigern die Durchblutung und setzen so die körpereigenen Reparaturprozesse gezielt in Gang.

Heute unterscheidet man zwei Arten von Stosswellen:

Radiale Stosswellen (auch extrakorporale): Es entstehen niederenergetische Wellen, welche eine geringe Eindringtiefe zeigen und optimal an der Oberfläche wirken.
Fokussierte Stosswellen: Hier entstehen hochenergetische Wellen, bei welchen die gewünschte Eindringtiefe eingestellt werden kann.

In unserer Praxis werden beide Stosswellentechniken eingesetzt.