Fünf goldene Regeln für stressfreies Sitzen im Büro

Gehen Sie entspannt in den Feierabend: Sitzen muss kein Stress für den Rücken sein... Wenn Sie sich nur an die fünf goldenen Regeln für entspanntes Bürositzen halten!

Regel 1
Die Sitzfläche Ihres Stuhls ist leicht nach vorne geneigt. Stellen Sie Ihre Füsse flach auf den Boden. Zwischen Kniekehle und Stuhlkante lassen Sie ausreichend Zwischenraum, um die Blutzirkulation nicht zu beeinträchtigen.

Regel 2
Richten Sie die Tischplatte so ein, dass Ihre Unterarme waagrecht und locker auf der Arbeitsfläche liegen. Ist Ihr Pult dafür zu hoch? Dann stellen Sie Ihren Stuhl höher, und verwenden Sie eine Fussstütze!

Regel 3
Die Rückenlehne Ihres Stuhls stützt Ihr Kreuz und lässt Sie entspannt sitzen. Die Rückenlehne passt sich Ihnen an, wenn Sie Sich nach vorn oder hinten neigen. Sitzbälle und -kissen sind eine gute Abwechslung für ein paar Stunden zwischendurch und halten Ihre Rückenmuskulatur in Bewegung!

Regel 4
Blicken Sie nicht zu Ihrem Bildschirm auf und auch nicht zu ihm hinunter, sondern geradewegs in ihn hinein! Der obere Bildschirmrand befindet sich auf Augenhöhe oder ein paar Zentimeter tiefer. Halten Sie eine Sehdistanz von 60 bis 80 Zentimetern ein.

Regel 5
Bewegen Sie sich mehr und häufig. Besonders im Büro. Beim Telefonieren stehen, den Kaffee selbst holen, Treppen steigen statt Lift fahren, eine Tramstation zu früh aussteigen, Stretchingübungen in der Pause... Es gibt viele Möglichkeiten, sich in Schwung zu bringen. Sie werden sehen: Sie leisten so noch mehr!

źDie Fünf goldenen Regeln╗ können Sie gratis als Faltblatt (60 cm x 21 cm) bestellen. Schreiben Sie mir, rufen Sie mich an oder senden Sie ein E-Mail. Sie können das Faltblatt auch als pdf-Datei (260K) herunterladen.

zurück